Copernicus

Copernicus je študentská organizácia, ktorá každý rok udeluje 15 štipendií stredo- a východeurópskym študentom. Prikladáme bližšie informácie o organizácii ako aj možnostiach a podmienkach získania štipendia

Ein Gastsemester in München / Hamburg / Berlin mit Copernicus
Copernicus ist eine von ehrenamtlichem Engagement getragene gemeinnützige Initiative. 1992
gründeten Hamburger Studentinnen und Studenten den ersten Copernicus-Verein. Seit 1995
bzw. seit 2000 gibt es Partnervereine in München und Berlin. Seitdem vergibt Copernicus pro
Semester ca. 15 Stipendien an Studentinnen und Studenten von Fächern der Rechts-,
Wirtschafts-, Sozial- und Geisteswissenschaften aus den ost-, mittelost- und südosteuropäischen
Staaten (inklusive aller Staaten auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion).
Copernicus-Stipendiatinnen und Stipendiaten studieren ein Semester an den Universitäten in
Berlin, Hamburg oder München und absolvieren ein zweimonatiges Praktikum bei einem
Unternehmen oder in einer öffentlichen Institution.

Programmbeschreibung
Die Gaststudentinnen und -studenten studieren ein Semester lang an einer der Universitäten. Die
Zulassung zum Studium an der Universität ist auf ein Semester befristet, eine Verlängerung ist
ausgeschlossen. Die Gaststudentinnen und -studenten müssen während des Semesters
Leistungsnachweise (durch Hausarbeit oder mündliche und schriftliche Prüfung) erzielen.
Inwieweit diese an der Heimatuniversität anerkannt werden können, ist vor dem
Stipendienaufenthalt mit den eigenen Professoren zu klären.
In den Semesterferien absolvieren die Stipendiaten ein Praktikum in einem Unternehmen oder
einer öffentlichen Institution.
Copernicus organisiert die Unterbringung in Gastfamilien oder gegebenenfalls
Studentenwohnheimen. Copernicus trägt die Lebenshaltungskosten der Studenten, einschließlich
der Krankenversicherungskosten, sowie die Kosten der preisgünstigsten Anreise.

Bewerbungsvoraussetzungen
Bewerben können sich fortgeschrittene Studentinnen und Studenten von Fachbereichen der
Rechts-, Wirtschafts-, Sozial- und Geisteswissenschaften, die in ihrem Heimatland mindestens
zwei Studienjahre erfolgreich abgeschlossen haben.
Sehr gute Deutschkenntnisse werden vorausgesetzt und müssen nachgewiesen werden.
Copernicus erwartet von den Stipendiatinnen und Stipendiaten ein ausgeprägtes
gesellschaftspolitisches Interesse, eine hohe Leistungsbereitschaft während des Studiums an der
Universität in Deutschland und im Praktikum. Ferner setzt Copernicus Flexibilität voraus und
die Bereitschaft, an der Gestaltung des Programms mitzuarbeiten, sowie den erklärten Willen,
nach Ablauf des Stipendiums in das Heimatland zurückzukehren.
Die Bewerbungen werden an alle drei Vereine weitergeleitet (in München werden nur Studenten
aus Südosteuropa gefördert). Präferenzen für eine der Städte können angegeben werden.

Liste der Bewerbungsunterlagen
Folgende Unterlagen müssen zur Bewerbung für ein Copernicus-Stipendium eingereicht werden:

  • eine ein- bis zweiseitige Darstellung, in dem die Motivation zur Teilnahme am Copernicus-
    Programm dargelegt wird (bei Postbewerbungen dreifach)
  • das ausgefüllte Copernicus-Datenblatt (dreifach)
  • ein tabellarischer Lebenslauf (dreifach) mit Foto
  • eine Kopie und Übersetzung des Studienbuches der Heimatuniversität
  • eine Kopie und Übersetzung des Abiturzeugnisses (Hochschulreife)
  • ein persönlicher, von Hand geschriebener Brief, in dem sich der Bewerber seiner zukünftigen
    Gastfamilie vorstellt (dreifach kopiert)
  • Schilderung des eigenen gesellschaftlichen Engagements und der Motivation dazu (dreifach
    kopiert)
  • eine Darstellung, wie und wo die Deutschkenntnisse erworben wurden sowie Nachweise
    darüber (Zeugnisse, Diplome, Bestätigungen)

Genauere Hinweise und die Vorlage für das Datenblatt findet man auf unserer Homepage
www.copernicus-stipendium.de .
Fragen beantworten wir gerne. Wir sind am besten per E-Mail (info@copernicus-stipendium.de)
erreichbar.

Postanschrift für Bewerbungen:
COPERNICUS e.V.
Bewerbung
Postfach 130 261
(Mittelweg 11-12)
D-20102 Hamburg
Unvollständige oder zu spät eintreffende Unterlagen können leider nicht berücksichtigt werden.

Odpovědět

Obsah tohoto pole je soukromý a nebude veřejně zobrazen.
  • Webové a e-mailové adresy jsou automaticky převedeny na odkazy.
  • Povolené HTML značky: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Řádky a odstavce se zalomí automaticky.

Více informací o možnostech formátování